Samstag, 26. Januar 2008

endlich wieder langsam alltag...

hätte nicht gedacht, dass ich mich tatsächlich einmal so nach dem alltag, dem alltäglichen sehnen würde...

aber alles in allem habe ich doch gewisse personen (nicht wahr, ka+) seit ganzen drei monaten nicht mehr gesehen, da immer irgendeine krankheit dazwischen kam. jetzt, nach der letzten und schwersten, hoffe ich doch sehr, dass nun die fiebrigen zeiten, schlaflosen nächte, infusionen, narkosen und operationen für lange zeit zu ende sind - waren sie doch für alle von uns sehr anstrengend!
ja, nun geniesse ich also den alltag, der zwar noch nicht ganz alltag ist - wir stehen ja sozusagen für eine weile noch unter quarantäne - und freue mich über meine krabbelnden und purzelnden kinder und darüber, dass jeder tag ein klein wenig mehr der wahrhaftige, richtige alltag (gibt's den überhaupt...!?) bei uns einkehrt. und; ich freu mich darauf, wieder ein bisschen zeit für mich ganz alleine zu haben - und zu nähen... 

Kommentare:

karfunkel hat gesagt…

hej primavera, hab mich riesig gefreut, als ich heute morgen gesehen habe, dass du wieder geschrieben hast - wirklich wieder etwas näher am alltag und doch auch schon ein klein wenig zeit für dich!
an dieser stelle möchte ich dir auch noch einmal sagen, wie unglaublich ansprechend ich deinen blog finde, die farbwahl, die bilder, die texte und deine ideen... hut ab.
ich wünsche mir, dass bei euch der alltag bald wieder der alltag ist, den ihr kennt, an dem auch alle freunde und verwandten wieder teilhaben können...

p r i m a v e r a . hat gesagt…

...da ist ja noch mal was...juhui!
bin ja schon wahnsinnig gespannt, was bei dir alles so entsteht!
und nochmal danke. stellst mich auf!